Fotoleinwand

Was ist eine Fotoleinwand? Der Name selbst besteht aus den beiden entscheidenden Wortteilen: Foto und Leinwand. Das Foto ist die Kurzform für Fotographie, also eine Aufnahme mit einer Kamera. Bei einer Leinwand handelt es sich um ein Leinengewebe das über einen Rahmen gespannt wird. Es kann mit den unterschiedlichsten Farben und Maltechniken bearbeitet werden, um so ein Kunstwerk entstehen zu lassen. Kopiert man nun ein Foto auf eine Leinwand nennt man das Ganze dann Fotoleinwand. 

In der heutigen Zeit ist das Foto in den seltensten Fällen mit der Hand gemalt. Es wird stattdessen maschinell auf eine Leinwand gedruckt. Fast bei jedem Unternehmen, das eine Abteilung zum Ausdrucken von Fotos hat, kann man eigene Fotos einreichen und sich sein Foto dann auf so eine Leinwand drucken lassen.  Man findet solche Fotoleinwände in den meisten Familienhaushalten, auf denen Kinder, Haustiere oder andere Verwandte verewigt sind. Genau wie andere Bilder werden Fotoleinwände zum Dekorieren von Wänden benutzt. 

Ein großer Vorteil, den sie gegenüber anderen, selbst gestalteten Leinwandgemälden haben, ist der Arbeitsaufwand für den Auftraggeber. Dazu kommt noch, dass man nicht auf die künstlerischen Fähigkeiten von sich oder einem anderen Maler angewiesen ist, sondern sein eigenes, schon vorab ausgesuchtes Foto, in relativ kurzer Zeit auf eine Leinwand drucken lassen kann. Dadurch, dass man dafür eine Maschine, einen Drucker, benutzen kann, ist das ganze Verfahren wesentlich billiger als es bei einem Maler wäre. Das Herstellen und Kaufen einer Leinwand mit Foto ist also nicht nur einfach, sondern auch billig. Außerdem trifft es immer den persönlichen Geschmack, da ja jeder selbst über die Wahl seines Fotos entscheiden kann. Das erklärt, warum Fotoleinwände so beliebt sind.  Fotoleinwände gibt es schon seit ca. 40 Jahren. Allerdings war in seiner Anfangszeit so eine Leinwand schwierig herzustellen, deshalb war sie auch nur in kleinen Künstlerkreisen aufzufinden. Das hat sich erst vor ca. 10 Jahren durch die Digitalisierung der Druckerbrache geändert. Erst dann wurde das Drucken von Fotoleinwänden aus wirtschaftlicher Sicht rentabel und von Unternehmen, wie beispielsweise der Elka Color GmbH angeboten. 

Derzeit sind keine Grenzen mehr gesetzt, was die Fotoauswahl und das Design von Fotoleinwänden angeht. Es können mehrere Fotos in unterschiedlichen Formaten verwendet werden, oder es kann ein Foto vergrößert abgebildet werden. Durch die gute Qualität der meisten Kameras bemerkt man eine solche Vergrößerung inzwischen meist nicht einmal bei genauem Hinschauen. Auch bei Format oder Größe der Leinwand gibt es eine Vielzahl an Auswahlmöglichkeiten. Die klassische Art eine Leinwand im Haus aufzuhängen ist, einen Nagel in der Wand zu befestigen und das Bild dann daran aufzuhängen. Dadurch, dass das Bild so stabil ist, findet man in manchen Haushalten die Leinwand auch nur an eine Wand angelehnt. Wie mit jedem anderen Dekorationselement, ist auch hier der Besitzer komplett frei, wie oder wo er das Bild aufhängt. Der größte Unterschied von einer Fotoleinwand zu jeder anderen Raumverschönerung ist aber der persönliche Bezug in Kombination mit der Einzigartigkeit des Gemäldes, die dadurch entsteht, dass der Besitzer sich nicht nur das Foto selbst ausgesucht hat, sondern vermutlich auch zu dem Ereignis oder der Person, die auf dem Bild dargestellt wird, einen Bezug hat.

Teilen